Ernährung und Rezepte bei und gegen
Restless Legs (RLS)

Das Restless-Legs-Syndrom verursacht eine stetig wiederkehrende Unruhe in den Beinen, die ein ständiges Bedürfnis nach Bewegung auslöst. In der Regel beginnen die Symptome am Abend und werden im Laufe der Nacht stärker, sodass die unruhigen Beine zu unruhigen Nächten führen.

Obwohl die genaue Ursache von RLS bislang nicht bekannt ist, haben Fachleute festgestellt, dass Menschen mit Eisenmangel eher von der Störung betroffen sind. Darüber hinaus werden Magnesium und Folsäure auch mit RLS in Verbindung gebracht. Dies liegt daran, dass Folsäure und Magnesium den Körper bei der ordnungsgemäßen Muskelkontraktion und der Weiterleitung von Nervenimpulsen unterstützen.

Eine entzündungshemmende, eisen-, folsäure- und magnesiumreiche Ernährung sowie eine Einschränkung des Fett-, Zucker- und Koffeinkonsums können dazu beitragen, die Schwere der RLS-Symptome zu verringern.
Filter nach Rezeptart: