Seelachsfilet mit Reis

ZUTATEN (2 PERSONEN)

2 Seelachsfilets

100 g Vollkornreis

4 Stängel Dill

4 EL Zitronensaft

4 EL Kokosmilch

2 EL Lupinenmehl

1 EL Hafersahne

1 Prise Curcuma

1 Schalotte

1 Frühlingszwiebel

1 Paprikaschote orange

Pfeffer

Olivenöl

1 Msp SweMa® Gemüsebrühe mediterran

ZUBEREITUNG:

Schalotte feinhacken, mit 2 EL Olivenöl im Topf andünsten, Reis darin verrühren, mit 150 ml Wasser ablöschen, SweMa®-Gemüsebrühe einrühren und kurz aufkochen.

Bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme köcheln, bis der Reis gar ist.

Paprikaschote in feine Streifen schneiden, in ein Sieb legen und bei geschlossenem Deckel über den Reis hängen und dünsten.

Seelachsfilets unter fließendem Wasser abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen.

In eine Form legen, von beiden Seiten mit Zitronensaft beträufeln, pfeffern und einige Minuten ziehen lassen.

In einer mit Olivenöl erhitzten Pfanne von beiden Seiten anbraten, bis der Seelachs gar ist.

Blätter von den Dillstängeln abzupfen und in eine Schale legen.

Die Stängel mit dem weißen Teil der Frühlingszwiebel feingehackt im Topf mit 1 EL Olivenöl andünsten, mit Hafersahne, Lupinenmehl und der Kokosmilch zu einer feinen, cremigen Sauce verrühren oder im Standmixer kurz vermixen.

Mit einer Prise Curcuma und Pfeffer abschmecken.

Auf vorgewärmten Tellern zuerst den Reis mit einem Lebensmittelring anrichten, daneben Seelachs mit Paprika und der Sauce. Mit Dill garnieren.

© Ralph Kurth – Hinweis: Die Informationen auf unseren Webseiten ersetzen keinen Arztbesuch. Prüfen Sie die Angaben der Lebensmittel in Bezug auf Ihre Krankheit bzw. individuelle Verträglichkeit. Heilkraft Ernährung übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Disclaimer.

Zu empfehlen bei:

Akne, Ängste, Arterienverkalkung, Arthrose, Augen, Bluthochdruck, Burn Out, Corona, Depressionen, Diabetes, Erkältung, Fettleber, Fructose- und Laktoseintoleranz, Fructoseintoleranz, Hämorrhoiden, Herz-Kreislauf-Erkrankung, Herzinsuffizienz, Immunsystemstärkung, Laktoseintoleranz, Parodontose, Restless Legs, Rheuma, Rosacea, Schuppenflechte, Stress, Untergewicht, Verstopfung, Wechseljahre, Weichteilrheuma, Multiple Sklerose, Blasenentzündung, Morbus Bechterew, Bronchitis, Sinusitis, Fibromyalgie, Arteriosklerose, Fersensporn, Psoriasis, Nasennebenhöhlenentzündung, Cystitis, Scheidenpilz, Scheidenentzündung, Grippe