Ernährung und Rezepte bei und gegen
Rheuma

Rheuma ist eine chronische und fortschreitende Erkrankung der Gelenke und zählt zu den Autoimmunkrankheiten. Hierbei bekämpft das Immunsystem der Patienten körpereigenes Gewebe.

Bestimmte Lebensmittel stehen im Verdacht, den Krankheitsverlauf ungünstig zu beeinflussen. Hierzu zählen insbesondere entzündungsfördernde wie Kuhmilch- und Weißmehlprodukte, Fleisch und Zucker.

Die Ernährungsgrundlage bilden ballaststoffreiche und pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Kräuter und Gewürze. Die darin enthaltenen Antioxidantien können die Aktivität von entzündlichen Schüben reduzieren. Zudem sollten Omega-3-haltige Öle und Fischsorten wie Lachs, Makrele und Hering verzehrt werden.
Filter nach Rezeptart: